Donnerstag, 4. Dezember 2008

Sprudelnde Badetabs


Hier habe ich wieder einen Weihnachtstipp - zum Verschenken

50g Natron

50g Zitronensäure

25g Stärke z.B. Maisstärke

50g Kakaobutter

evt. Lebensmittelfarbe zum Einfärben

ca. 50 Tr. ätherische Öle

Rosenblütenknospen

Keine flüssige Farbe verwenden, da sonst das Natron vorzeitig zu sprudeln anfängt.

Mischen Sie Natron, Zitronensäure, Rosenblüten und die Stärke mit einem Kochlöffel gründlich durch. Inzwischen Kakaobutter im Wasserbad schmelzen, bis sie flüssig ist.

Geben Sie die verflüssigte Kakaobutter auf die Pulvermischung und rühren Sie mit dem Kochlöffel gründlich bis eine geschmeidige Teigmasse entsteht. Geben Sie nun den ausgewählten Duft dazu. Füllen Sie die Masse in kleine Papierpralinenförmchen. Oben auf setzen sie eine kleine Rosenblütenknospe.

Geben Sie diese in eine gut verschließbare Dose und lassen es im Kühlschrank einige Stunden aushärten. Danach kann man sie dekorativ verpacken, z.B. in ein Baumwolltuch einbinden und damit sich das äth. Öl nicht so schnell verflüchtigen kann, noch zusätzlich in ein Wachspapier einwickeln.

Kommentare:

Eliane Zimmermann hat gesagt…

vorsicht, die Dinger sind gefährlich: man duftet dann zum Anbeissen!

Monika Mitterhöfer hat gesagt…

JA, diese Badetabs sind wirklich toll. Ich habe sie bereits probiert! Sie schwimmen auf der Wasseroberfläche und man kann zusehen, wie sie kleiner werden. Duft und Wasserkonsistenz sind sehr angenehm und man kann sich seinen Lieblingsduft auswählen.

Eliane Zimmermann hat gesagt…

mir ist eben aufgefallen, dass da steht "keine flüssige Farbe..." doch vorher ist nicht die Rede von Farbe, muss noch eingefügt werden: "eventuell Lebensmittelfarbe" oder so.

Waltraud Reischer hat gesagt…

Danke liebe Eliane für dein "Adlerauge"