Mittwoch, 28. Januar 2009

weiterer Halswickel - Kartoffel

Der warme Kartoffelwickel hilft auch besonders gut bei rauem, kratzendem Hals. Also wenn man so richtig nett verkühlt ist.

Ein paar Kartoffeln kochen und in einem langen Leinentuch zerdrücken, fest im Leinentuch einwickeln und auf den Hals.
Dieser erhöht die Temperatur um den Hals und diese kann sehr gut die Bakterien im Hals abtöten. Achtung nicht zu heiß auflegen. Der Wickel sollte nach Möglichkeit wieder bis zu 2 Stunden oben bleiben, aber nur wenn der Kranke das möchte.

Und da alle eine Kartoffel kennen, hab ich euch heute hier die Blüten der Kartoffel abgebildet.

Kommentare:

sissy hat gesagt…

jetzt weiß ich, warum ich ein kartoffel-fan bin, kein wunder bei der schönen blüte. sind alle sorten in dieser farbe?

Waltraud Reischer hat gesagt…

ich glaube die gibt es auch in weiß