Montag, 22. Juni 2009

Ereignisreiches Wochenende

Am Wochenende war viel los. Am Samstag um 4 Uhr früh läutete schon der Wecker. Noch früher als sonst. Wir fahren nach Bayern zur Destillation. Kaum fuhr ich von zu Hause weg, begann es wie aus Kübeln zu schütten. Außer meiner Kamera (die ist mit meinem Sohn in Italien) hatte ich alles mit dabei.

Erster Stopp - Wien Westbahnhof, dort stiegen Sabine, Doris L. und Ingrid D. ein. Noch immer regnete es und es sollte zeitweise auch noch schlimmer kommen. Auf der Autobahn ging es zwar langsam aber doch weiter. Pünktlich kamen wir in Wurmansquick an und wir freuten uns schon mächtig auf diesen Tag. Und man glaubte es kaum, in Deutschland war uns das Wetter gnädig. Nur einmal hatte es kurz geregnet und sonst blieben wir von der Nässe verschont. Wir ernteten und destillierten die Pfefferminze. Durch den vielen Regen der Vortage war das Schnittgut leider sehr nass. Pro Durchgang gingen 17 kg Pflanzenmaterial in die Destille. Acht Durchgänge waren notwenig. Der Ertrag war aufgrund der Nässe leider sehr verringert. Aber wir freuten uns trotzdem sehr über das Ergebnis. Es duftete so herrlich nach Minze und bald waren 225 kg verdestilliert.
Wie immer war auch für die leiblichen Genüsse gesorgt. Tobias und Mathias, sorgten mit Mama und Freundinnen, für eine wahre Pracht. Wir hatten alle mehr als volle Bäuche. Mhhhhh es war so lecker!!

Auf den umliegenden Testfeldern konnten wir heuer wieder viele verschiedene Pflanzen studieren und begutachten. U.a. Angelika, Melisse, versch. Minzenarten, Immortelle usw.

Da ich noch keine aktuellen Bilder vom 20.6. habe, poste ich euch einen Teil meiner Bilder des Vorjahres.
Viel Spaß beim Ansehen. Sobald ich welche bekomme werde ich sie euch hier zeigen.

Lieber Wolfgang, lieber Georg danke für diesen schönen und lustigen Tag. Ich freue mich schon auf unser Wiedersehen. http://www.rottaloele.de/index.php





Kommentare:

filz-t-raum.ch hat gesagt…

mmmmh, ich hab den tollen pfefferminzduft grad in der nase! du beschreibst dein erlebtes so toll.
in meiner kräuterschnecke kommt der pfefferminz nur sparsam, scheint ihm dort nicht besonders gut zu gefallen. deshalb traue ich mich jeweils kaum einen oder zwei der raren stengel abzuschneiden für leckeren tee.....! an johanni mache ich da aber eine ausnahme und werde meinen lieben frischen pfefferminztee kochen.
es hat mich riesig gefreut,dass ich wieder etwas von dir lesen konnte,hab's wirklich sehr vermisst!!!
liebe grüsse,
filz-t-raum.ch

Eliane Zimmermann hat gesagt…

na, das wäre ja gelacht, wenns geregnet hätte!!! mit all den kursen mit denen ich dort war hat es noch NIE geregnet!!!

Ines hat gesagt…

Bei mir war gestern Rückschnitt der Kräuter angesagt. Jetzt hängen hier die Bündel zum Tocknen. Es war auch mein Minzeneuzugung von diesem Jahr dabei - Erdbeerminze.

Von den Mengen der Rottaler bin ich natürlich Lichtjahre entfernt.

Gaby hat gesagt…

Es ist schon etwas besonderes bei einer Destillation dabei zu sein - für mich ist es wie ein Wunder, dass die Pflanzen uns so viel kostbares abegeben