Montag, 20. April 2009

Pflanzenpflege

Kaum streckt die Sonne ihre ersten Strahlen hervor, passiert es auch schon mal, dass unsere geliebten Pflanzen von Pflanzenschädlingen und Krankheiten befallen werden. Auch hier können die ätherischen Öle eine große Hilfe im Kampf gegen Blattlaus und Co. geben. Auch "ältere" Öle die nicht mehr für die Haut etc. Verwendung finden, könnwn hier noch toll eingesetzt werden.

Folgende ätherische Öle verwende ich meistens für die Pflanzenpflege:

Für die Pflege der Blätter können sog. Blattöle wie z.B. der Eukalyptus globulus oder Patchouli pogostemon verwendet werden
Für die Pflege der Blüten finden Blüten-/sowie Samenöle wie z.B. das Lavandula angustifola bzw. Foeniculum vulgare ihren Einsatz
Für die Pflege der Wurzeln verwende ich immer Wurzel- bzw. Holzöle wie z.B. Vetiveria zizanoides bzw. Cedrus atlantica

Faustregel: Aus dem Pflanzenteil aus dem die ätherischen Öle gewonnen wurden, dem Pflanzenteil helfen / untersützen sie bei Pflanzenpflege zu Hause oder aber auch im Garten.

Das einzig mir bekannte Buch welches sich noch viel viel ausführlicher mit diesem Thema beschäftigt:
Aromatische Pflanzenpflege: Aromatherapie für Pflanzen in Haus- und Zimmergarten, Obst-, Gemüse- und Landbau - von Dietrich GümbelÄtherische Öle werden am besten in Sprühlösungen Morgens bzw. Abends auf die Pflanzenteile aufgebracht. Bitte nicht bei direkter Sonneneinstrahlung, da diese dann die Blätter und Blüten verbrennen kann.
Blattunterseiten nicht vergessen zu besprühen; vorbeugende Anwendung: in einem Abstand von 2-3 Tagen besprühen bzw. nach starkem Regenfall für ca. 3 Wochen, dann 3 Wochen Pause

Sprühlösung bei Blattlausbefall:
4ml Echte Seife und 4 ml Neembaumöl (wirkt zus. gegen Ungeziefer und Pilze) als Emulgatoren
hierzu kommen dann 8 Tr. ätherische Öle nach Wahl (ein Mix [Blatt/Blüte/Wurzel] eignet sich viell. am Besten)
sowie 200ml Wasser

Kommentare:

Cheyenne hat gesagt…

Hallo Waltraud

Das sind ja super Tipps ! Dankeschön dafür. Werde gleich mal wegen dem Buch auch schauen, hört sich interessant an. Schönen Abend wünsch ich Dir.

Alles Liebe
Cheyenne

Ines hat gesagt…

Hallo Waltraud,

hast du das Buch von Gümbel?
Ich habe es mir mal zugelegt und war seeehr enttäuscht, denn es liest sich (für mich) nur wie die Gebrauchsanleitung für Fertigpräparate. Diese ursprünglich unter dem Namen "aromatische Pflanzenapotheke nach Gümbel" (glaub ich, habe jetzt nicht nachgesehen)vertriebenen Produkte sind hier in Deutschland jedenfalls nicht aufzutreiben. Und logisch: Anleitungen für Selbermischer finden sich nicht!

LG
Ines

Waltraud Reischer hat gesagt…

liebe ines,
da muss ich dir zum teil recht geben,aber ich habe mir einfach die vorschläge für seine fertigprodukte auf mich umgelegt. und seine grundansätze sind ja nicht ganz falsch, blütenöle für mehr blüte usw.

glg waltraud